Wie oft möchte man Lieder auf Youtube in einer Schleife hören, ist aber zu faul oder zu beschäftigt, jedes Mal auf den Replay Button am Ende zu klicken?

Zuerst: Wie startet man Videos im High Quality Modus aus der URL heraus?
Normalerweise kann man ein Video nur über den normalen Link www.youtube.com/watch?v=****** ansprechen, die High Quality bedarf immer den Klick auf den Link unter dem Video, die URL ändert sich dabei nicht.
Mit dem Anhängen von „&fmt=18“ (ohne Anführungsstriche) erreicht man das Schauen von der HQ Version, wenn vorhanden.
Also z.b.
http://www.youtube.com/watch?v=Fm3ebiMXJmM&fmt=18
Neuerdings gibt es auf Youtube auch HD Videos, die eine extra große und gute Auflösung besitzen. Diese Videos können durch den Zusatz von „&fmt=22“ bzw. „&feature=hd“ starten, also z.B.
http://www.youtube.com/watch?v=2N1TJP1cxmo&feature=hd

Die Schleife: Oft wird im Internet das Anhängen von &autoplay=1&loop=1 als Lösung geboten, ich glaube das funktionierte früher bei einer älteren Youtube Version, wurde jetzt wohl gefixt.
Lösung: Firefox Addon Greasemonkey ist ein Addon, dass tausende von Scripts für tausende von Internetseiten bietet. Viele Funktionen von Seiten wie Youtube, Google, Myspace, Facebook o.Ä. lassen sich mit Greasemonkey-Scripts automatisieren.
Loopy for Youtube ermöglicht das loopen von Yt Videos mit einem simplen Klick (einfach oben rechts auf den „Install“ Button klicken, das Popup mit „Installieren“ bestätigen und Youtube neu laden, fertig).

Unser Institut wächst und die Verwaltung und Übersicht wird dadurch immer komplizierter. Eine Liste manuell zu führen ist schon lange keine Option mehr und um einen Überblick über alle Computer mitsamt Hardware, Software, Treiber und vielem mehr zu bekommen gibt es verschiedenste Software im Internet, die zum Inventarisieren dient.

Am sinvollsten wäre natürlich eine Software, die täglich eine Inventarisierung durchführt um auf dem neuesten Stand zu bleiben.
Bei der Suche im Internet bin ich auf eine Freeware-Kombination gestoßen, die alle Anforderungen vollstens erfüllt.

Da wäre das französische Open-Source Projekt OCS Inventory NG, welches durch ein kleines Programm („Agent“) sämtliche Informationen eines Computers scannen, speichern und in eine Datenbank eintragen kann. Dieser Agent kann manuell oder auch automatisch durch Gruppenrichtlinien, Autostart oder Fernsteuerung aktiviert werden. Es ist also möglich durch eine Gruppenrichtlinie diesen Agent auf alle Computer eines Active Directories zu verteilen und durch das Eintragen in das Startscript der GPO bei jedem Computerstart aktivieren.
Benötigt wird jetzt nur noch ein Webserver auf dem die OCS Datenbank läuft. Dann tragen die Computer bei jedem Start ihre aktuellen Daten in die Datenbank ein.
OCS Inventory NG hat in seiner Standardversion auch ein FrontEnd, wenn auch nur sehr kümmerlich. Hier lassen sich alle Rechner einsehen, Einstellungen vornehmen und der Agent steuern.
Näheres auf der Homepage von OCS Inventory NG.

Um ein hübsches und multifunktionales FrontEnd für diese Angelegenheit zu gewährleisten installieren wir zusätzlich GLPI (Gestionnaire libre de parc informatique). Diese tolle, natürlich frei zugängliche, Software bietet ein großartiges FrontEnd für eine Inventarisierungdatenbank mit vielen Features und Erweiterungsmöglichkeiten. Als Sahnehäubchen auf dem „i“ lässt ganz eindeutig das geile Ticketsystem erwähnen, welches in großen Unternehmen den Support sehr erleichtern kann wenn es richtig eingerichtet und konsequent genutzt wird.
Für GLPI gibt es viele PlugIns, die andere Services integrieren lassen, so auch OCS. Das OCS PlugIn lässt sich auf der Homepage von GLPI runterladen und bewirkt nach erfolgreicher Installation und Konfiguration eine Synchronisation der OCS Datenbank mit der GLPI Datenbank.
Alles dazu auf der Homepage von GLPI.
Beides kombiniert auf einem Server ergibt eine einfache automatisierte Inventarisierung mit der Möglichkeit der Verteilung in einem AD zusammen mit einem guten FrontEnd zur Verwaltung der Daten.

Die Einrichtung gestaltet sich aber durchaus als herausfordernd, es wird also mindestens(!) 1, 2 Tage beanspruchen den Webserver, OCS und GLPI einzurichten und automatisiert über GPO zu verteilen.

Viel Erfolg, bei Fragen könnt ihr euch gerne an mich wenden.