Firebug 1.4 Final – web developer tool par excellence

firebug-1.4.0-released-bugNach 7 Betaphasen wurde jetzt der fertige Version 1.4 von Firebug released.
Ein Firefox Addon ohne Gleichen, ein Traum für jeden Webentwickler.
Jede Webseite lässt sich manipulieren, analysieren und testen. Zusätzliche Erweiterungen ergänzen wichtige Funktionen.

Nochmal kurz etwas genauer:

firebug-1.4.0-released-tool
Mit einem simplen Klick öffnet sich das Kontrollfenster, man bekommt einen Blick auf den Code der Webseite. Dieser wird formatiert, farblich hervorgehoben, geschachtelt und jedes Element ist klickbar. Zu jeden Element gibt es gleich alle, auf dieses Element einwirkende, CSS Styles. Man kann auch zwischen verschiedenen Modi wechseln.
Neben diesem HTML Modus gibt es noch den CSS-, Script-, DOM-, und Netzwerkmodus, mit dem sich jede Webseite bis ins kleinste Details analysieren lässt.
Wer für Firebug noch Erweiterungen, wie ich mit YSlow, installiert hat, bekommt diese hier auch aufgelistet.

Mit Firebog lässt sich jede Webseite KOMPLETT bearbeiten und die Änderungen sind in Echtzeit sofort im Browser sichtbar. Der Entwicklerlust sind hier kaum Grenzen gesetzt. Hier mal ein kleines Beispiel von meiner WordPress 4.5 Installation 😉
firebug-1.4.0-released-tool-in-action

In Version 1.4 wurden etwa 140 Bugs behoben, eine Zusatztools wurden entwickelt oder verbessert und Windows Nutzer haben einen neuen Look der Oberfläche, dessen Icons jetzt von FamFamFam gesponsort sind.

Auch interessant:  Mehr Website-Sicherheit durch HTTP-Header-Optimierung #1 - HSTS & X-XSS-Protection

3 Kommentare

  1. Also Firebug ist seit 1.0 so dermaßen langsam und noch unstabiler geworden. Speichermanagement ist praktisch nicht vorhanden. Sollte man generell immer fein ausschalten und nur in den nötigsten Fällen kurz anmachen, sonst wird der Firefox richtig schön unstabil und laaaaaangsam!

  2. Viel komfortabler kann man Webseiten mit dem Firefox-Addon „Page Hacker“ bearbeiten.
    Ist auch nützlich, wenn man diese Funktion bei Firebug unbedingt haben will, die Aktivierung von Firebug aufgrund der beschriebenen Performance allerdings nicht in Frage kommt.
    Ich persönlich habe mir (unter Linux, keine Ahnung ob das mit Windows auch geht) zwei Starter (Verknüpfungen?) für Firefox angelegt: einmal mit und einmal ohne Firebug.

    Hier mal der Link zu Page Hacker: https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/5753

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.