Windows CMD: Aliase und Befehlskombis einrichten

Mit einem einfachen „Trick“ könnt ihr die wiederkehrende Tipparbeit in der Windows Kommandozeile vereinfachen: Aliase.
Gemeint sind selbst definierte (zumeist kurze oder einfache) Befehle, die andere (zumeist lange oder komplexe) Befehle ersetzen oder mehrere Befehle kombinieren.

Ein paar Beispiele, welche komplexeren Befehle durch einen einfachen Alias ersetzt werden könnten:

:ausführlichen IP-Config-Bericht in die Zwischenablage
ipconfig /all | clip
: Einfacher Netzwerkreset
ipconfig /flushdns && ipconfig /release && ipconfig /renew
: WLAN-Passwort von einem WLAN anzeigen
netsh wlan show profile [WLAN-Name] key=clear
: Git Branch aktualisieren, Pakete installieren, lokale Variable setzen und Node starten
git pull && npm i && set envtype=localtest && npm run debug

Aliase erstellen

windows-cmd-aliase-befehle-commands-path

Erstellt zuerst einen neuen Ordner, irgendwo auf eurem PC und kopiert euch den Pfad dorthin, z.B.: C:/aliase

Öffnet Erweiterten Systemeinstellungen (Start -> Erweiterte Systemeinstellungen oder Ausführen -> sysdm.cpl) -> Erweitert -> Umgebungsvariablen und fügt dort diesen Pfad im oberen und unteren Teil jeweils zu Path hinzu:

Dies bewirkt, dass alle Inhalte dieses Ordners jederzeit über die Kommandozeile aufgerufen werden können, also global aufrufbar sind.
Startet alle offenen CMD-Fenster danach neu, sonst kommt die Änderung nicht an.

Anschließend erstellt ihr euch in dem Ordner Dateien mit einem Dateinamen nach Format: [Befehl].bat – mit dem gewünschten Befehl/Alias. Beispielsweise: ipr.bat (Eselsbrücke „IP-Reset“)
Öffnet die Datei in einem Texteditor und fügt ein:

REM ipr.bat:
@echo off
echo Run: ipconfig /flushdns + /release + /renew
ipconfig /flushdns && ipconfig /release && ipconfig /renew

oder pir.bat („pull-install-restart“):

REM pir.bat:
@echo off
echo Run: git pull + npm i + npm run debug
git pull && npm i && npm run debug

REM und echo sind optional und dienen nur zur Info. Nachdem ihr die Datei gespeichert habt, lässt sie sich per Doppelklick starten und per CMD wie ein Befehl aufrufen:

Aliase mit Parametern

Ein weiterer Punkt kann noch wichtig sein: Wenn ihr dynamische Informationen (Parameter) an das Skript hinter dem Alias geben müsst. Beispielsweise braucht das Auslesen des WLAN-Schlüssels den WLAN-Namen (SSID) dafür oder der Ping brauch ein Pingziel.
Parameter lassen sich in Batch Skripte entweder per %1 … %9 (1. bis 9. Parameter) oder %* (alle angegebenen Parameter nacheinander) übergeben. Folgende Beispiele sind nicht besonders sinnvoll und sollen nur der Demonstration dienen:

REM rf.bat:
@echo off
echo unveil + delete %*
attrib -r -a -s -h %*&&del /f /q %*
REM p.bat:
@echo off
echo Usage: p [target] [count] [version]
echo ping %1 -n %2 -%3
ping %1 -n %2 -%3

Ein kleiner Aufwand für dich, aber eine große Erleichterung für deine Finger! 😉
Ich verwende Aliase, da ich als Programmierer im Alltag einige Befehle dutzende Male pro Tag ausführen muss.

Auch interessant:  Cerberus Anti-Diebstahl-App in Xiaomi Redmi einrichten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.