Drucker und Anschlüsse über die Registry löschen

Ich stand letztens vor einem neuen Problem: ein Druckeranschluss (Port) ließ sich nicht löschen. Selbst als Administrator gab es nur Fehlermeldungen und der Anschluss wurde einfach nicht freigegeben.
Versucht erst den Drucker normal über Start->Drucker und Faxgeräte zu löschen, erst wenn hier Fehlermeldungen den Vorgang unmöglich machen solltet ihr über die Registry löschen.

Wie löscht man einen Drucker über die Registry, wenn es über die Windows-Oberfläche nicht mehr geht:
HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\Print\Printers\ – sucht hier nach dem Schlüssel der so heißt wie euer Drucker und löscht diesen.
Dadurch verschwindet der Drucker aber noch nicht. Öffnet die Kommandozeile als Administrator (Start->Ausführen->“cmd“) und gebt dort ein:
bash“>net stop spooler
## kurz abwarten, dann
net start spooler
Nun sollte alles zum Drucker gehörige gelöscht worden sein.
Zum Überprüfen könnt ihr die Registry öffnen und nach eurem Druckernamen suchen, es sollte nichts mehr gefunden werden. Überreste können in folgenden Zweigen möglich sein:
HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\Devices\
HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\PrinterPorts\
HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\ControlSet001\Control\Print\Printers\
HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\Print\Printers\
In HKEY_USERS könnte es auch noch Einträge geben, einfach suchen.

Wie löscht man einen Druckeranschluss (Port) über die Regisrty:
HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\Print\Monitors\Standard TCP/IP Port\Ports\ – sucht nach dem Namen eures Druckeranschlusses, bei Netzwerkdruckern z.B. „IP_141.123.456.20“ und löscht den ganzen Schlüssel.
Auch hier wieder: cmd starten und
bash“>net stop spooler
## kurz abwarten, dann
net start spooler
Nun sollten auch hier keine Überreste mehr in der Registry zu finden sein, mit einer Suche könnt ihr das Überprüfen. Wenn Resteinträge gefunden werden: löschen.

So habt ihr alle Rückstände eines Druckers gelöscht (ausser die Treiber..) und könnt einen neuen Drucker auf diesen Namen oder diesen Anschluss installieren.

Zufälliger Artikel:  Microsoft Exchange Online: Änderungen an mehreren/allen Nutzern über PowerShell anwenden

4 Kommentare

  1. Netzwerkdrucker befinden sich unter diesem Schlüssel

    HKEY_CURRENT_USER\Printers\Connections

    Die kann man auch über die Remoteregistry löschen.

    😉

  2. Ich frage mich gerade ob man via Gruppenrichtlinie (Startscript z.B.) dann über diesen Pfad
    HKEY_CURRENT_USERPrintersConnections
    Drucker automatisiert löschen kann. Denn CURRENT_USER ist doch erst irgendwie aktiv wenn eine Anmeldung erfolgt ist, was beim Systemstart noch nicht der Fall ist, oder?
    Aber ich werde mal ein Test machen weil wir auf Arbeit tatsächlich gerade einige Drucker im Netzwerk loswerden müssen.

    Update: Also bei mir stehen unter
    HKEY_CURRENT_USERPrintersConnections
    *nur* Netzwerkdrucker, die via GPO von einem Druckerserver installiert wurden. Keine lokal installierten Drucker.
    Damit lassen sich also vermutlich nur Netzdrucker entfernen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.