Windows 7 Enterprise 90-Tage Testversion als VHD

Das Angebot:

Microsoft bietet seit kurzer Zeit Windows 7 Enterprise als Testversion an. Ganze 90 Tage kann man das System betreiben. Das spezielle an dem Angebot ist, das Windows 7 System kommt als .VHD File. Diese Datei könnt ihr ganz einfach benutzen um virtuelle Systeme aufzusetzen, ihr könnt es aber auch direkt auf eurem System installieren. Bei mir erfahrt ihr einige weiterführende Tipps

Der Download befindet sich hier auf den Microsoft Servern. Er ist in 3 Parts gesplittet und damit perfekt für den Download, ich denke ihr schafft das allein.

Was nun also mit der .VHD anfangen?

Ihr könnt mit verschiedensten Hypervisoren eine neue virtuelle Maschine erstellen und die .VHD als existierende Festplatte einbinden. Laut Beschreibung soll es nur in Microsoft’s Hyper-V auf dem Server 2008 laufen aber ich habe es auch erfolgreich unter VMware und Virtual PC getestet.
Selbst wenn der Supervisor nach einem anderen Container als .vhd sucht (VMware sucht z.B. eine .vmdk), wählt einfach in der Dateitypenlist „Alle Dateien (*.*)“ und bindet diese .vhd ein.
windows-7-enterprise-vhd-vmware

Auch interessant:  Windows DPI-Scaling für bestimmte Programme deaktivieren (2020)

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.