5 Wege eine .CSV Dateien öffnen

.csv steht für Comma-Separated Values und bezeichnet damit einen Dateityp, der mit einem Trennzeichen – meistens Semikolon oder Komma – getrennte Werte enthält.
Die Trennzeichen zwischen den Werten sind hauptsächlich dafür da, eine Tabellenform nachstellen zu können, die im Original bestand und exportiert wurde.
Folgende Tabelle

VornameNachname2.VornameKommentar
HannesSchurigwer weiß.csv sind interessant
MaxMustermannTestperson
MüllerKommentar

könnte in einer .csv Datei folgendermaßen aussehen:

;;Vorname;;Nachname;;2.Vorname;;Kommentar;;;
;;Hannes;;Schurig;;wer weiß;;.csv sind interessant;;;
;;Max;;Mustermann;;;;Testperson;;;
;;;;Müller;;;;Unknown;;;

Und um eine .csv Datei nicht nur in ihrer Rohform zu betrachten sondern auch die Tabelle wieder zu sehen, hier 4 (5) Möglichkeiten:

  • Microsoft Excel 2003 und älter: Natürlich kann Excel eine .csv Datei lesen und richtig anzeigen. Die Versionen bis (einschließlich) 2003 machen das auch ohne jegliche Umwege direkt.
  • Microsoft Excel ab 2007: Mit der neuen Version von Excel ist es nicht ganz so einfach, da müsst ihr einen kleinen Umweg gehen. Da ich kein Office 2007 installiert hab, verlinke ich hier auf 2 andere Beiträge, in denen die Schritte erklärt sind: ITler.net und WinTotal. Die Anleitungen variieren leicht, testet ggf. beide.
  • csv-dateien-oeffnen-csv-oo-calcOpenOffice Calc: Das freie OpenOffice Calc kann .csv Dateien lesen und bietet die Möglichkeit, vor dem Öffnen noch einige Einstellungen zu prüfen und damit das Resultat zu verändern. Eine Vorschau hilft, die Tabelle wie gewollt wieder herzustellen.
  • csv-dateien-oeffnen-csv-table-creator2Freeware: Oft schneller installiert als OpenOffice aber auch nicht so komplex: Freeware Produkte. 2 kleine Tools wären zum Beispiel „CSV-Table Creator“ oder „CSView„. CSV-Table Creator kann ebenfalls mit einigen Einstellungen den Output anpassen und die Datei dann auch bearbeiten.
  • Windows-eigene Programme oder Notepad++: Ihr könnt zwar keine Tabellenform damit darstellen aber normale Texttools zeigen euch wenigstens die Daten der .csv Datei an, das reicht meist auch schon.
    csv-dateien-oeffnen-csv-notepadplusMit Notepad++ kann man auch via Suchen&Ersetzen eine Art Tabellenform zurechtzimmern. STRG+H, aktiviert dort „Nur ganze Wörter“ und Suchmodus->“Erweitert“ und ersetzt dann „;;“ mit „\t“, „;;;“ mit „\n“, „;;;;“ mit „\t\t“, „;;;;;;“ mit „\t\t\t“ und so weiter. Leider kann man Suchen&Ersetzen nicht mit einem Makro aufzeichnen, sonst hätte ich euch ein solchen Makro gebaut.
Auch interessant:  Windows 10: Anzeigesprache manuell installieren

7 Kommentare

  1. Gerade auf die notepad++-Lösung musste ich schon öfter zurückgreifen, weil Excel manchmal „eigenartig“ mit csv-dateien umgeht.

  2. Wer CSV-Dateien weiterverarbeiten möchte, der sollte Tabellenkalkulationen auf jeden Fall meiden, da diese zu Fehlinterpretationen neigen.

    Beispiel: „000“ wird als Zahl interpretiert und demzufolge nur „0“ angezeigt

  3. Hallo, bin gerade auch auf der Suche nach einer geeigneten Methode gewesen.
    Deshalb würde ich noch einen 6ten Weg vorschlagen: ANKHOR FlowSheet ( http://www.ankhor.com ).
    Gefunden habe ich das Teil über ein YouTube-Video( https://www.youtube.com/watch?v=uc6lUggWQYA ).
    Sieht auf den ersten Blick ungewöhnlich aus, nach einer WarmUp-Phase will man aber nichts anderes mehr benutzen.
    Wirklich cool ist die direkte Anzeige der einzelnen Zwischen-Ergebnisse.
    Grund meine Suche war einen Kundenanfrage: Artikel CSV-Datei aus Shop ‚X‘ soll auf verschiedenen Verkaufsportalen
    eingestellt werden. Da ja leider jeder Anbieter seine Spalten anders benennt… Mit dem FlowSheet kann man
    ganz einfach per Drag und Drop aus bestehenden Tabellen die Spalten umbenennen und neu anordnen, ergänzen etc.
    Grüße Michael

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.