1und1 Webhosting Basic im Test

1und1 Webhosting

In meinem Blog kann man es an vielen Posts erkennen: Ich bin eigentlich Fan vom Webhoster All-Inklusive und dort seit über einem Jahrzehnt sehr zufrieden. Man muss aber dazusagen, dass sich an den Features, dem Design, dem Backend und auch allgemein wenig verändert hat – All-Inklusive fährt wohl das „never change a running system“ Prinzip. In der heutigen Zeit, in der Konkurrenz in Massen aus dem Boden sprießt und binnen kürzester Zeit stark aufblühen kann, ein riskantes Unterfangen.
Vor All-Inklusive hatte ich auch mal ein 1und1 Webspace, damals (so um 2009 rum) noch für ganz statische HTML Seiten, fancy erstellt mit Microsoft Frontpage … das waren Zeiten 😀 Das 1und1 Webhosting war damals schon recht funktional und modern vom Design her:
1und1 Webhosting 1und1-webhosting-test-2018-history-2009
Damals waren Stabilität und Support allerdings mein Grund zu wechseln. Ich wollte mal schauen, was 1und1 in der Zeit so gemacht hat, wie sich das Webhosting dort entwickelt hat und wie es meinen aktuellen Needs entsprechen würde.

Die Anmeldung

In meinem Test habe ich mich für den performance-skalierbaren Webhosting Basic Tarif entschieden, um auch einen Blick auf diese Skalierungsoptionen zu werfen. Generell ist hier schon alles drin, was man braucht: Webspace, 1 „Webseite“ (gemeint ist eine 1-Click-Install-Webanwendung wie ein Blog oder eine Baukasten-Webseite), 1 kostenlose Domain (für 12 Monate, nur bei Vertragsabschluss), 1GB SSD Datenbank, 1 SSL inklusive – wunderbare Zutaten für einen schnellen Blog auf https!
Der ganze Anmeldungsprozess läuft super easy und ist schnell erledigt. Anschließend wird der Webspace direkt eingerichtet und wenige Minuten später kann man sich bereits einloggen und loslegen:
1und1 Webhosting 1und1-webhosting-test-2018-einrichtung1und1 Webhosting 1und1-webhosting-test-2018-start

Das Backend

Die Oberfläche im Administrationsbereich (Control-Center genannt) ist wirklich gut, super nutzerfreundlich, sauber gehalten und fällt mir positiv auf! Alles ist gut gruppiert und separiert, linke Menüleiste und Kopfzeile an moderne Designpatterns angelehnt, wie sie auch bei sozialen Netzwerken und Communities benutzt werden. Es gibt keine Untermenüpunkte, links sind direkt alle Themen sichtbar und anklickbar. Manchmal wird es in der Hauptansicht dann etwas voller mit allen Möglichkeiten und Informationen, aber das lässt sich gut verarbeiten:
1und1 Webhosting 1und1-webhosting-test-2018-control-center-start1und1 Webhosting 1und1-webhosting-test-2018-control-center-home

1und1 Webhosting 1und1-webhosting-test-2018-control-center-domains1und1 Webhosting 1und1-webhosting-test-2018-control-center-sicherheit

An manchen Stellen gibt es jedoch kleinere Designfehler, einige Beispiele: Im SSL-Zertifikate Bereich verschwindet die linke Menüleiste komplett, manche Menüpunkte öffnen sich als neuer Tab/neues Fenster und sind nicht entsprechend gekennzeichnet, das App-Center fühlt sich alt und langsam an und die Einstellungen passen gar nicht zum Design. Kleinigkeiten; aber eine fehlende Menüleiste beim SSL kann schon echt nerven:
1und1 Webhosting 1und1-webhosting-test-2018-control-center-einstellungen1und1 Webhosting 1und1-webhosting-test-2018-control-center-ssl

Meine erste Webseite! WordPress natürlich.

Ich möchte also einen kleinen WordPress Blog hosten, SSL verschlüsselt, MySQL als Datenbank und eine eigene E-Mail-Adresse wäre nett. Die Domain dazu habe ich mir dank gutem Service (mehr dazu im „Service“ s.u.) kostenlos aufbuchen lassen. Zuerst erstelle ich mir mit wenigen Klicks eine E-Mail-Adresse, ich möchte ja erreichbar sein. Dann gehe ich in das App-Center und starte eine WordPress Installation. Nur wenige Schritte sind nötig –
Titel, Login, Managed oder nicht, Domain – und wenig später ist alles eingerichtet und startbereit. In dem End-Dialog werde ich auch direkt informiert, dass ich noch eine SSL-Verschlüsselung kostenlos aktivieren kann, sehr löblich und praktisch.
1und1 Webhosting 1und1-webhosting-test-2018-app-center-wordpress-install-fertig1und1 Webhosting 1und1-webhosting-test-2018-control-center-e-mail-erstellen

Also schnell ab in den SSL-Bereich, Einrichtung mit zwei Klicks abschließen und wenige Sekunden später ist der Blog über https:// erreichbar und wird über Chrome grün verifiziert. Ich bin auch hier wieder von der Einfachheit positiv überrascht.
1und1 Webhosting 1und1-webhosting-test-2018-control-center-ssl-fertig1und1 Webhosting 1und1-webhosting-test-2018-control-center-ssl-einrichten

Im WordPress Admin-Bereichfällt mir direkt auf, dass 1und1 hier eine angepasste, besonders einfache User Experience anbieten möchte. Es gibt eine Art Einrichtungsassistenten, der die Auswahl eines neuen Themes ermöglicht. Ist dieses aktiviert (oder übersprungen), fällt auch im WordPress Backend auf, dass die Instanz stark angepasst wurde. Es steckt auf jeden Fall etwas Arbeit in dieser angepassten WordPress Installation und richtet sich eher an Einsteiger. Viele Plugins sind bereits installiert: Ein 1und1 Assistent sowie bekannte Plugins für Lazy Load, Anti-Spam, Broken Link Checker, Captcha, Share-Buttons und mehr. Manche fangen jetzt an aufzuräumen, anderen wurde damit viel Ersteinrichtungsaufwand erspart, passt schon.
1und1 Webhosting 1und1-webhosting-test-2018-app-center-wordpress-theme1und1 Webhosting 1und1-webhosting-test-2018-app-center-wordpress-backend

1und1 Webhosting 1und1-webhosting-test-2018-wordpress-1und1-assistent1und1 Webhosting 1und1-webhosting-test-2018-wordpress-plugins

Service

Webhosting kann manchmal kompliziert sein oder nicht so funktionieren wie gewünscht. Gut, wenn man nette und kompetente Experten erreichen könnte, die dann individuell helfen. Ich wollte das testen und habe mich mit einem Anliegen beim 1und1 Service gemeldet.
Scheinbar, man möge mich bitte eines Besseren belehren, gibt es bei 1und1 nur drei Service-Wege: FAQ, Anruf oder Rückruf. Ich habe auch nach Längerem Suchen im 1und1 Control-Center und auf der Seite keinen E-Mail-Service gefunden, was mich verwundert. Persönlicher Kontakt ist gut, jedoch können vor allem technische Probleme sehr komplex werden, sodass eine ausführlichere Beschreibung inklusive Dateien (Logs, Screenshots) nötig wird. Egal, folgendes Anliegen:

Auch interessant:  NetLimiter - Internet- und Netzwerktraffic kontrollieren

Domain kostenlos: Unter der Überschrift „Einrichtung“ erwähnte ich, dass im 1und1 Webhosting Basic bereits eine kostenlose Domain enthalten ist. Die Krux: Nur, wenn diese bei der Vertragsbestellung direkt mit registriert wird. Sobald der Vertrag steht, fallen Kosten für neue Domainregistrierungen an. Als ahnungsloser Nutzer wusste ich natürlich bei der Bestellung noch nicht, dass man eine Domain für fast alles braucht und habe auch den Hinweis übersehen, dass diese nur bei der Bestellung kostenlos ist. Was kann der Service da machen? Ich rufe an.
Der erste Anruf landet bei einem mäßig gestimmten und wenig hilfsbereiten Kollegen. Er informiert mich kurz, dass das nicht möglich sei, dass ich jedoch meinen 1und1 Vertrag innerhalb der 30-Tage-Probezeit kostenlos stornieren und einen neuen Vertrag mit einer Domain inklusive buchen könnte. Keine große Hilfe.
Ein zweiter Anruf, man soll ja nicht so schnell aufgeben. Siehe da, eine freundliche Stimme, ein motivierter Kollege. Dieser fragt zuerst kurz nach meinen Absichten des Webhostings – was möchte ich eigentlich machen/erreichen? „WordPress hauptsächlich, vielleich noch eine andere Seite“, gebe ich vor. Er informiert mich freundlicherweise über die von 1und1 angebotenen WordPress-Hosting-Verträge, die zum selben Preis weitere Feature wie Managed WordPress enthalten und mir auf meinem Weg besser gefallen könnten. Alternativ könne er, wie von mir gewünscht, auch einfach eine Domain in meinem Vertrag registrieren und mir die Kosten des ersten Jahres erstatten – TOP! Problem gelöst, guter Typ, vollste Zufriedenheit.

Die automatische Ansage des Service Telefons fragt nach Kundennummer, Telefon-PIN und Erlaubnis zur Aufzeichnung und leitet nach ca. 100 Sekunden in die Warteschlange weiter. Es werden keine weiteren Themeneingrenzungen gefordert und es gibt keine längeren Menüs vorher. Man ist also schnell und ohne viel Gequatsche mit einer blechernen Stimme in der aktiven Warteschlange. Am Ende der automatischen Ansage wird eine Zeitschätzung abgegeben, die war immer sehr exakt an der Realität. Der Anruf erfolgte Werktags um die Mittagszeit und meine Wartezeit bis zum tatsächlichen Telefonat mit einem Techniker betrug zwischen 30 und 90 Sekunden, also echt schnell. Insgesamt sehr zufriedenstellend für einen Giganten wie 1und1.

Auch interessant:  Google Bildersuche: "Bild ansehen" Button mit Direktlink zum Bild wiederherstellen

Funktionen für Fortgeschrittene

Zu guter Letzt wollte ich noch einmal ein paar fortgeschrittenere Features suchen/testen, darunter:

  • DNS/DynDNS: DNS Einstellungen sind leicht zu finden und halbwegs einfach zu benutzen. DynDNS scheint es nicht zu geben.
  • WHOIS (Reg,Admin,Tech): Etwas ungewöhnlich unter „Privatsphäre & Kontaktdaten“ der Domain zu finden und kann komplett bearbeitet werden.
  • SFTP & SSH Zugang: Klassisches FTP geht nicht, dafür aber SFTP. SSH geht, natürlich ohne root.
  • PHP: Vier PHP Versionen zwischen 5.6 und 7.2 für jede (Sub-)Domain wählbar. WebFTP verfügbar und dort .zips Erstellen ebenso.
  • Datenbank: Verbindungsbeispiele in den gängigen Sprachen, Webinterface in Form von phpMyAdmin (Version 4), Lesezeichen/Kurz-URL für phpMyAdmin. Keine IP-basierten Zugriffsbeschränkungen möglich.
  • SSL: Keine kostenlosen SSLs, keine Anbindung an Let’s Encrypt. Wildcard SSL für 5,99€/Monat.
  • Cronjobs: Nur in Linux Webhosting und Dedicated Servern verfügbar.
  • chmod: Besitzrechte ändern über FTP Client geht, eine nutzerfreundliche Oberfläche für komplexe chmod Aktionen gibt es nicht.
  • Statistiken/Logs: Mit 1und1 WebAnalytics ist das Wichtigste abgedeckt, Stats von Domains und Subdomains lassen sich aufrufen.

Insgesamt reicht der Funktionsumfang für ein Großteil fortgeschrittener Tätigkeiten, ein paar Features vermisse ich jedoch. Die angesprochene 1und1 Zielgruppe wird damit zufrieden sein.

Performance-Vergleich

Außerdem möchte ich noch einen oberflächlichen Blick auf die Power werfen und dazu die Performance vergleichen: Ein WordPress-Blog (meiner bietet sich an) auf meinem aktuellen Hoster All-Inkl, auf 1und1 Webhosting Basic Standard (Performance Level 1) und 1und1 Webhosting Basic mit Performance Level 2 Upgrade.
Hier wird es jetzt ausführlicher, daher habe ich dieses Kapitel versteckt. Soviel nur als Zusammenfassung:

TL;DR
All-Inkl macht insgesamt einen besseren Eindruck bei der technischen Performance im Bereich PHP und SQL, beim Page Speedtest sind die Ergebnisse nicht so eindeutig, zeigen aber auch eher All-Inkl leicht vorne.
Mit Performance Level 1 zeigt All-Inkl etwa doppelt so schnelle PHP Verarbeitung und fast dreimal schnelleres SQL.
Durch Performance Level 2 ändert sich das nur wenig. Wegpage Speed und PHP verbessern sich nur wenig, SQL macht einen größeren Sprung, ist aber immnoch nur halb so schnell wie All-Inkl.

Das war auch bereits meine Vermutung, da das Performance Level laut Infos nur den maximalen RAM, Prozesse/min und das Memory Limit anhebt. Das sind alles Eigenschaften, die nur bei massiver paralleler Nutzung großer Nutzerzahlen relevant werden, weniger bei kleineren Performance Tests. Die Leistung skaliert also vermutlich besser in sehr großen Projekten mit hohem Traffic, ist jedoch für „kleinere“ Projekte wie meinen 1000+ Posts Blog noch nicht relevant.

Hier die detaillierten Performance-Tests:
Performance-Tests aufklappen

Anmerkung dazu: Das hier wird keine hochwissenschaftliche, technisch ausgereifte und empirische Untersuchung. Da ich auf dem Webhost auch keine erweiterten Rechte habe, kann ich die meisten Stresstest Tools nicht installieren. Die Tests werden also etwas simpler aber dennoch ausreichend aussagekräftig für eine grobe Einschätzung des Vergleichs sein.

Vorbereitung: Für die Tests habe ich meinen Blog zusätzlich auf den 1und1 Host kopiert und verfügbar gemacht. Der Blog läuft aktuell also unter it-stack.de (All-Inkl) und hannes-kunst.de (1und1, und ja, die Domain ist trash und random). Die Tests bei 1und1 erfolgen wie gesagt mit Performance Level 1 und 2.
Folgende Performance-Tests wurden gemacht:

Auch interessant:  Schnell geschaut #6: Wie groß ist das Internet/Youtube?

Page Speedtests

Ich teste das einfach von extern mit webpagetest.org und pingdom.com zu späten Abendstunden mit mehreren Durchläufen.

webpagetest.org

Getestet werden die Domains von Frankfurt EC2, Chrome, FIOS, 9 Durchläufe:
it-stack.de (All-Inkl):
1und1 Webhosting 1und1-webhosting-test-2018-performance-webpagetest-its
hannes-kunst.de (1und1 Performance Level 1):
1und1 Webhosting 1und1-webhosting-test-2018-performance-webpagetest-hk
hannes-kunst.de (1und1 Performance Level 2):
1und1 Webhosting 1und1-webhosting-test-2018-performance-webpagetest-hk-pl2

pingdom.com

Getestet wurde aus Schweden, Stockholm, 5 Durchläufe und den durchschnittlichsten Durchlauf füge ich hier ein:
it-stack.de (All-Inkl):
1und1 Webhosting 1und1-webhosting-test-2018-performance-pingdom-its
hannes-kunst.de (1und1 Performance Level 1):
1und1 Webhosting 1und1-webhosting-test-2018-performance-pingdom-hk
hannes-kunst.de (1und1 Performance Level 2):
1und1 Webhosting 1und1-webhosting-test-2018-performance-pingdom-hk-pl2

PHP Test (PHP 5 und 7)

php-benchmark-script.com:
10 Durchläufe jeweils mit PHP 5.X und 7.1 und der Durchschnittlichste wird hier gezeigt, zusätzlich die Grenzwerte:
it-stack.de (All-Inkl):
1und1 Webhosting 1und1-webhosting-test-2018-performance-php-its-php71und1 Webhosting 1und1-webhosting-test-2018-performance-php-its

PHP 5.6: min: 2,407s | max: 2,431s
PHP 7.1: 0,81s | max: 0,84s
hannes-kunst.de (1und1 Performance Level 1):
1und1 Webhosting 1und1-webhosting-test-2018-performance-php-hk1und1 Webhosting 1und1-webhosting-test-2018-performance-php-hk-php7

PHP 5.5: min: 3,39s | max: 6,59s
PHP 7.1: min: 1,70s | max: 2,48s
hannes-kunst.de (1und1 Performance Level 2):
1und1 Webhosting 1und1-webhosting-test-2018-performance-php-hk-php7-pl21und1 Webhosting 1und1-webhosting-test-2018-performance-php-hk-pl2

PHP 5.6: min: 4,33s | max: 5,31s
PHP 7.1: min: 1,63s | max: 2.21s

Anmerkungen: Hier fielen mir vor allem die Schwankungen der Werte auf. All-Inkl hat durchgehend nahezu identische, stabile Werte; 1und1 schwankte recht unbeständig enorm(PHP5) / auffallend(PHP7.1) auf und ab. Es ist schwer einzuschätzen, inwiefern das von anderen Kunden des Servers oder anderen schwankenden Belastungen zu dieser Uhr-/Tageszeit verursacht ist. Die Schwankungen scheinen bei Performance Level 2 aber etwas geringer zu sein.

MySQL Test

Hier habe ich an sich nur eine selbstgebastelte SELECT Anweisung über die wp_posts laufen lassen. Sie selected alle Spalten der wp_posts, zählt die Zeichen aller Textspalten, zählt das Vorkommen von „it“ im Post Inhalt und zeigt dann nur Ergebnisse mit mehr als 200 Zeichen und mehr als 1x „it“ im Inhalt:

SELECT `ID`, `post_author`, `post_date`, `post_date_gmt`, `post_content`, `post_title`, `post_category`, `post_excerpt`, `post_status`, `comment_status`, `ping_status`, `post_password`, `post_name`, `to_ping`, `pinged`, `post_modified`, `post_modified_gmt`, `post_content_filtered`, `post_parent`, `guid`, `menu_order`, `post_type`, `post_mime_type`, `comment_count`,  ROUND(LENGTH(`post_content`)) AS charlength, (length(`post_content`)-length(replace(`post_content`,'it','')))/2 as itinit FROM `wp_posts` where ROUND(LENGTH(`post_content`)) > 5 AND (length(`post_content`)-length(replace(`post_content`,'it','')))/2 > 1 LIMIT 9999

SQL fordert das nur kurz, letztlich reicht es aber zum Vergleich. Ich habe noch andere Variationen dieses SELECT Befehls durchlaufen lassen, die Werte ähnelten sich aber alle sehr, sodass ich hier nur das Resultat eines SELECTs zeige.
it-stack.de (All-Inkl):
1und1 Webhosting 1und1-webhosting-test-2018-performance-sql-stmt1-its
hannes-kunst.de (1und1 Performance Level 1):
1und1 Webhosting 1und1-webhosting-test-2018-performance-sql-stmt1-hk
hannes-kunst.de (1und1 Performance Level 2):
1und1 Webhosting 1und1-webhosting-test-2018-performance-sql-stmt1-hk-pl2

Fazit

1und1 Webhosting hat mich insgesamt positiv überrascht und glänzt durch ein sehr gutes und überaus nutzerfreundliches Backend und guten Service. Die Performance ist allerdings ein Nachteil, für die Preisklasse gibt es bei anderen Hostern mehr Power. Das wird jedoch erst bei größeren Projekten spürbar und ist für private Projekte wie einen Blog von keiner größeren Bedeutung. Eindeutig definiert 1und1 als Zielgruppe die technisch weniger versierten Nutzer und holt sie mit einer aufgeräumten und einfach strukturierten Oberfläche ab. Hier sind einfache Aufgaben bis hin zum Erstellen eigener Webseiten keine große Hürde und ohne technische Erfahrung zu erledigen. Passend zur Zielgruppe werden grundlegende fortgeschrittene Features angeboten; einige erweiterten Features, die in dieser Preisklasse möglich wären, fehlen jedoch. Die Preise an sich sind fair und passend zum Markt, die Auswahl der Pakete ist ebenfalls zahlreich genug für jede Nutzungsklasse. Vor allem die WordPress Hosting Tarife für Nutzer, die einfach nur in Ruhe bloggen wollen, gefallen mir.
Ich würde 1und1 Webhosting daher bestimmten Nutzers definitiv empfehlen.

2 Kommentare

  1. Ich bin etwas verwirrt: Was wird denn nun angeboten? FTP, FTPS oder SFTP?

    Ersteres sollte man nicht nutzen, zweites ist FTP über TLS und drittes ist der Dateitransfer über SSH, der mit FTP technisch eigentlich nix zu tun hat.

  2. Ich wurde von der 1und1 Control Center Formulierung vermutlich auch verwirrt. Generell ist überall die Rede von FTP, aber verwendet wird ausschließlich SFTP. Ich habe das im Artikel nochmal aktualisiert. Hier der Dialog:
    1und1-webhosting-test-2018-sftp-infos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.