Twitter – meine ersten Schritte

Twitter… dieses Wort war mir bis vor Kurzem ein Graus. Um genau zu sein bis zum 6. August; der Tag, an dem Windows 7 RTM als Download kommen sollte. Ich habe alle paar Minuten in den Downloadportalen von Microsoft auf Refresh gedrückt um der Erste zu sein der verkündet, dass der Download ab JETZT verfügbar ist. Twitter hätte mir da binnen Sekunden oder wenige Minuten nach dem Release bescheid gesagt. Aber ich hatte kein Twitter. Das sollte sich nun ändern.

Wie also am einfachsten einsteigen? Eine große Hilfe war mir das Twitter Special von Tipps-Archiv.de. Hier findet ihr einleitende erste Worte und viele Links zu interessanten Tipps & Tricks & noch mehr Links.

twitterfoxAls leidenschaftlicher Firefox User nutze ich Twitterfox als Client, die Twitter Homepage selbst ist nicht sehr optimal zum Twittern.
Nach den Einstellungen zeigt Twitterfox deine Tweets an und gruppiert diese in die 3 Kategorien Recent (Alle), Mentions (@user im Tweet) und Messages (Direct Messages).
Mit etwas mehr als 200kb angenehm klein aber schnell, einfach und effektiv.

Fast 60 Tweets sind bei mir seit der Anmeldung (etwa vor 2 Stunden) eingegangen. 1 brauchbarer war dabei: Schnäppchen: Office-PC + 17″ TFT + Drucker für 149€. Das Angebot ist vielleicht nicht der Brüller aber ich werde mir das Unternehmen GSD als IT-Remarketing Firma im Hinterkopf behalten.

Fazit: Twitter könnte für mich mal interessant werden, wenn ich es weiter anpasse. Viel zu viel Noise, zu wenig von dem, was ich eigentlich brauch. Ich werde die nächsten Tage erstmal ein paar User suchen, die kostenlose Software twittern. Danach ein paar User, die gute IT News verbreiten. Und um ein paar Filter (geht sowas überhaupt) werde ich auch nicht herumkommen.

Auch interessant:  Chrome Developer Tools automatisch in jedem Tab öffnen

An die Twitter Kenner: Gibt es einen Client, der Filter unterstützt? Also von allen Tweets, die mich normalerweise erreichen, nach bestimmten Kriterien erst filtert und diese aussortiert. Kennt ihr ein paar gute Twitter User, die temporär kostenlose Software twittern? Empfehlungen für gute IT News Twitterer?

Ab zurück ins Reallife, richtige Freunde treffen 😉 Und mir (bestimmt) von den McFit Trainern anhören warum ich so lange nicht da war und keine Karte von der Ostsee geschrieben hab… O.o

6 Kommentare

  1. Filter in dem Sinne gibt es nicht, einfacher ist es, einfach alle Accounts zu unfollowen, die dich nicht interessieren 🙂 Nur weil dich jemand followed (dafür gibts kein deutsches Wort, oder?) musst du ihn ja nicht zurückfollowen.

    Kleiner Tipp für Twitter auf mobilen Endgeräten: http://dabr.co.uk/ als mobile Twitter Site kann alles, was das Herz begehrt.

  2. Hallo Hannes, danke erstmal 🙂

    Die Kunst besteht in der Tat darin Wichtiges von Unwichtigem zu trennen. Cool sind Clients, bei denen man Gruppen anlegen kann (zB Seesmic) Dann machst Du zB ne Gruppe „Schnäppchen“ und packst da die entsprechenden Leute rein, die da gute Tipps haben.
    lg
    Susann

  3. Und schon wieder ein Grund, Twitter nicht zu nutzen.
    Kann mir mal jemand erklären, was für einen Sinn es hat, den halben Tag lang das „Grundrauschen“ vom Nützlichen zu trennen?
    Wenn ich z.B. meine Lieblingsblogs in den RSS-Feedreader reinklatsche, komme ich viel schneller an nützliche Informationen – und spare Zeit.

  4. Man kann doch auch Twitter per RSS abonnieren.

    Der Vorteil von Twitter gegenüber RSS-Feeds ist, dass man direkt auf Informationen reagieren – z.B. Fragen stellen – kann.

  5. Ja so richtig gefällt mir Twitter auch noch nicht. Es kostet zu viel Zeit.
    Aber das gute ist Tatsächlich, dass man angesprochen und gleich reagieren kann. Aber das könnte man per Mail oder MSN/ICQ auch. Nur dass Twitter von der Seriösität sicher schon vor ICQ/MSN liegt.
    Naja mal sehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.