HowTo: WordPress Sicherheit

wordpress sicherheitViele, die einen WordPress Blog aufbauen und verwalten, merken recht schnell was für eine komplexe Einheit dieses Content Management System eigentlich ist. Es komplett aufzubauen, zu konfigurieren, einzurichten und mit tollen Einträgen zu füllen kann Tage, Wochen oder auch Monate (wenn man sich nur als Hobby nachmittags kurz ransetzt) dauern.
Jedem Besitzer sollte deswegen klar sein, dass Datenverlust an dieser Stelle schwer zu kompensieren ist. Wenn der Blog gehackt wird, der Server abstürtzt und Daten verliert oder man aus Versehen die falschen Befehle ausführt kann sehr schnell eine Menge Arbeit weg sein.
Um vor allem den Punkt „Hacker & Co“ zu vermeiden gibt es verschiedene Tricks, seinen Blog möglichst resistent zu machen.
Ein Artikel aus dem easytopia.de Blog namens „WordPress Blog absichern“ führt euch Schritt für Schritt an einen sicheren Blog heran.
Einer der wichtigsten Tipps fehlt mir jedoch eindeutig in diesem Beitrag:
BACKUPS!!! Ich empfehle bei so komplexen Dingen, die so oft aktualisiert werden wie WordPress, unbedingt mindestens wöchentlich ein Backup zu machen. Sowohl von der kompletten SQL Database als auch vom Fileserver. Diese chronologisch abspeichern und nach 1, 2 Monaten immer das letzte Backup löschen, wenn ein neues gemacht wurde. Bei Datenverlust jedweder Art lässt sich der aktuellste Stand sehr leicht wiederherstellen.

So far, danke für den Tipp.

Auch interessant:  Mehr Website-Sicherheit durch HTTP-Header-Optimierung #1 - HSTS & X-XSS-Protection

1 Kommentar

  1. Danke für den tolle Erwähnung! Habe deine Anmerkung gleich verbessert und noch ein Kapitel Backup hinzugefügt.
    Hoffe ich konnte dir mit dem Artikel weiterhelfen 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.