scriptbasiertes Flash Deployment im AD – flexibel, angepasste Einstellungen, Logging, Retry

Flash ist eine weitere Standardsoftware auf den meisten Windows PCs, die regelmäßig aktualisiert werden muss. Also wieder ein Fall für eine Verteilung im Netzwerk. Nach den letzten Deployments [Skype, Java, Reader (Update), Firefox/Thunderbird (Update)] ist die Verteilung von Flash fast ein Kinderspiel.

Anmerkungen

Wie üblich wird zuerst die Version aus der Registry gelesen, überprüft und schlussendlich erfolgt die Installation .exe Dateien:

start /w flash-%version%_IE.exe -install
start /w flash-%version%_OTHER.exe -install

Achtung: Flash muss in 2 verschiedenen Ausführungen installiert werden. Auf der Downloadseite ist die Rede vom Internet Explorer und „Plug-In basierten Browsern“; also praktisch allen anderen Browsern. Daher 2 aufeinanderfolgende Installationen.
In 99% der Fälle bereitet die Installation keine Probleme. Für die restlichen 1% habe ich auch in diese Verteilung Fehlererkennung und ein Retry eingebaut. Die Fehler 1618, 1602 und 1603 resultieren in einem erneuten Installationsversuch 5 Minuten später.

Konfiguration

Nach der Installation wird noch eine Konfigdatei kopiert, die Flash mit einigen wenigen Einstellungen versieht.
mms.cfg:

AutoUpdateDisable=1
SilentAutoUpdateEnable=0
SilentAutoUpdateVerboseLogging=0

flash-deployment-working-dir-mms-config-file
Die Datei könnt ihr natürlich so anpassen, wie ihr die Einstellungen wollt.

Deployment

Update 19.09.2016: Version 23.0 getestet und läuft.
Info: Das im Skript verwendete Programm VersionCompare ist eine Eigenprogrammierung und hier als Download verfügbar.

flash-installer.bat:

@echo off & Color 9f & setlocal
set wd=\\server\Deployment\Software\Flash
set log=%wd%\flash-log.txt
REM:: --- Version hier ändern ---
set version=23.0
REM:: ---------------------------
set tools=\\lea\Deployment\Sonstiges\tools
set flashieEL=999
set flashplEL=999
set combinedEL=999
set versionEL=999
set instversion=000
set retry=0

REM:: Clientfilter: nur die Computer aus der allowedPCs.txt dürfen installieren
::for /f %%f in (%wd%\allowedPCs.txt) do if "%computername%"=="%%f" goto check
::goto end

REM:: Clientfilter: die Computer aus der deniedPCs.txt dürfen nicht installieren
for /f %%f in (%wd%\deniedPCs.txt) do if "%computername%"=="%%f" goto end

:check
REM:: check installed version
for /f "tokens=1,2,3 delims= " %%a in ('reg query "HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Macromedia\FlashPlayerPlugin" /v "Version"^|findstr "Version"') do set instversion=%%c
if "%instversion%"=="000" goto install
%tools%\VersionCompare.exe %instversion% %version%
set versionEL=%errorlevel%
if "%versionEL%"=="-1" goto install
if "%versionEL%"=="0" echo %date% %time:~0,8% - %computername% hat bereits %instversion% installiert >> %log% & goto end
if "%versionEL%"=="1" echo %date% %time:~0,8% - %computername% hat bereits %instversion% (neu) installiert >> %log% & goto end

:install
echo %date% %time:~0,8% - %computername% (%instversion%) startet die Installation... >> %log%
start /w %wd%\flash-%version%_IE.exe -install
set flashieEL=%errorlevel%
start /w %wd%\flash-%version%_OTHER.exe -install
set flashplEL=%errorlevel%

if %flashieEL%==1618 goto retry REM:: msiexec process in use, installation already in progress
if %flashieEL%==1602 goto retry REM:: user canceled installation
if %flashieEL%==1603 goto retry REM:: fatal error, some use it for "already installed" (eg. java)
if %flashplEL%==1618 goto retry REM:: msiexec process in use, installation already in progress
if %flashplEL%==1602 goto retry REM:: user canceled installation
if %flashplEL%==1603 goto retry REM:: fatal error, some use it for "already installed" (eg. java)
if %flashieEL%==1041 echo %date% %time:~0,8% - %computername% strange 1041 open browser fail, end >> %log% & goto end
if %flashplEL%==1041 echo %date% %time:~0,8% - %computername% strange 1041 open browser fail, end >> %log% & goto end

set combinedEL=%flashieEL%%flashplEL%
echo %date% %time:~0,8% - %computername% hat die Installation von %version% abgeschlossen, errorlevel: %combinedEL% >> %log%
goto finish

:retry
if %retry%==1 goto retryfailed
echo %date% %time:~0,8% - %computername% hat nicht Errorlevel 00 erreicht, retry in 200Sek... >> %log%
set retry=1
ping localhost -n 200 > nul
goto install

:retryfailed
echo _!_ %date% %time:~0,8% - %computername% hat die Installation abgebrochen, RETRY FAILED! EL: %flashieEL% %flashplEL% >> %log%
goto end

:finish
REM:: copy flash config file for silent background updates
if "%processor_architecture%"=="x86" xcopy "%wd%\mms.cfg" "%systemroot%\System32\Macromed\Flash" /y & goto end
xcopy "%wd%\mms.cfg" "%systemroot%\SysWOW64\Macromed\Flash" /y
xcopy "%wd%\mms.cfg" "%systemroot%\System32\Macromed\Flash" /y
goto end

:end
endlocal
exit

Anpassungen

In dem Script tragt ihr in Zeile 8 immer die gewünschte Version ein und benennt die Installationsdateien nach folgendem Schema um:
flash-[Version]_IE.exe (z.B. flash-21.0_IE.exe)
flash-[Version]_OTHER.exe (z.B. flash-21.0_OTHER.exe)
Die Verteilung besteht wie üblich aus den üblichen Verteilungsdateien, eurer angepassten Konfigurationsdatei mms.cfg und den umbenannten Installationsdateien.

Auch interessant:  Windows DPI-Scaling für bestimmte Programme deaktivieren (2020)

Fertig!
script-based-flash-deployment-ad-gpo-files-log

Weiterführende Links:
Flash Downloads for Deployment
Ivan Dretvic’s Guide zu Flash 11 Deployment via GPO / 11.2 with auto-update
Adobe Flash Player Administration Guide

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.