Von wegen unlimited Traffic – Bullshit!

Das ist mal wieder typisch!
Gaming Laptop mit mobilen Internet AB 1€
Internet mit BIS ZU 50.000Mbit
Da fällt man ja schon lang nicht mehr drauf rein.

Webhosting mit Traffic inklusive“ von meinem Webhoster „ALL-INKL.COM“; ich bin drauf reingefallen…

Ich bekam gerade eine nette Mail, dass mein Traffic zu hoch sei. Wie bitte?
Okay, hey, ich biete hier Downloads an, klar.
Aber ich leg ja auch monatlich was auf den Tisch! Ich zahl fast so viel Solidaritätszuschlag jeden Monat vom Gehalt wie für diesen Service. Wie wärs mit etwas Solidarität? ^^

Meine Downloads werde ich schon bald woanders hosten, der Webauftritt bleibt sicher vorerst bei All-Inkl, bis jetzt war ich ja eigentlich immer super zufrieden.

Kennt jemand gute Fileserver, wo ich meine Downloads auslagern kann? Mail bitte.

14 Kommentare

  1. Hallo Hannes,
    auch ich habe etliche Domänen bei der Firma. Wie hoch war denn Dein Traffic? Auf der gängigsten haben wir etwa 27 GBytes pro Monat. Ist das schon nahe der nicht existierenden Grenze?

    Viele Grüße

    Thomas

  2. Hi Thomas.
    27 GB pro Monat wären wohl nicht das Problem.
    Leider bin ich nach den 2 Novemberwochen schon bei 13.300GB Datentransfer.
    Ich verstehe auch, dass All-Inkl da einschreitet, das übersteigt schon bisschen die Grenzen von Gut und Böse 😀
    Aber es ist schon echt tückisch „Traffic inklusive“ ranzuschreiben und dann beim Einschreiten auf die AGB zu verweisen, in der nicht mal annähernd etwas über Traffic steht.
    Anstatt sie einfach schreiben „bis zu 10TB Traffic“, damit könnte ich doch was anfangen.
    Es wäre ja nen Script denkbar, was die Downloads nur bis zu einer bestimmten Trafficgrenze, also z.B. 7TB aufrecht erhält und danach sperrt. Aber ich hab ja bisher nicht mal gewusst, dass es Grenzen gibt und ich kenn immernoch keine Fakten.
    Naja, mal sehen wie das verläuft.
    Ich hab leider keine brauchbaren Alternativhoster für Downloads gefunden.

  3. Richtig, und Traffic ist anscheinend sogar heutzutage noch sehr teuer.
    Bei Google Appengine kostet jeder GB outgoing traffic 0,12$, bei Amazon S3 sogar 0,17$, wenn ich das richtig in Erinnerung hab.
    Mein Traffic würde im Monat dort also mindestens 1800$ kosten…
    Das musste mir wohl erstmal klar werden.

  4. War das ironisch? Ich find aufjedenfall auch unfair es nicht zu erwähnen. Zumindesten eine Mail als Info „Hey Ihr Traffic ist überdurchschnittlich“ oder so wäre für beide seiten okay, oder?

  5. Ich hab beim vorherigen Post schon zweimal lesen müssen als Du 5 TByte geschrieben hattest. Das wundert mich nicht, dass AI das limitiert. Filesharing und Downloads sind normalerweise ausgeschlossen. Aber ich kuck mal ob ich was für Dich find …

  6. bei goneo (webhoster) hat man traffic flatrate, und wenns n server sein soll mit jeglichem traffic: server4you

    wobei ich da dann auch mal fragen würde wie flatrate die flatrate denn ist, bei all-inkl. ging ich auch von was anderem aus…

  7. Hey, was hostest Du denn an Downloads? Holla die Waldfee. 🙂 Ich bin privat auch bei all-inkl und schon immer sehr zufrieden mit denen, habe aber auch im Durchschnitt nur 15 GB Traffic im Monat. Für Hosten könntest du auf einen Public-Ordner bei SkyDrive zurückgreifen, oder bastel doch gleich Torrents aus deinen Downloads. Auf jeden Fall würde ich an deiner Stelle mal die Logfiles studieren und die dicksten Klopper rausschmeißen.

  8. Ich weiß ja was meine dicken Downloads sind. Son 2,4GB großes Windows 7 Image wiegt schon schwer. Bei paar Tausend Downloads pro Woche kommen dann eben paar Terabyte zusammen 😉
    Ich hab mittlerweile auch einen großen amerikanischen Hoster gefunden, der mit dieser Datenmänge (15TB pro Monat hab ich angefragt) kein Problem hätte aber das würde mich schon was kosten.
    Und lieber nehm ich die Windows 7 Downloads runter als dass ich für meinen Blog monatlich mehr als 20€ hinblätter.
    So hab ich das auch gemacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.